Quint-Essenz

Dieses 5 Punkte Programm ist das A & O einer langjährigen Suche nach einer Grundlage in Form eines Basisprogramms. Es beginnt beim „Atlas“ (Anfang der Wirbelsäule) und endet im „Os Sacrum“ (heiliger Knochen, Ende der Wirbelsäule).



Liebe Freunde,
heute, hier und jetzt ist es an der Zeit sich mit den elementaren Dingen des Lebens auseinanderzu- setzen – Dinge und Lebensumstände, die uns kompliziert und unüberwindbar erscheinen, auf eine leichte und einfache Art und Weise zu beleuchten. Es ist an der Zeit, das unpersönliche Leben wieder aus uns hervorzukehren.

Nicht in Büchern noch in spirituellen Techniken - sondern im Alltag. Wem nicht klar ist, was das unpersönliche Leben ist oder wie man es lebt, der betrachte nur eine einzige seiner unendlich vielen Zellen.
Die Zelle in uns entspricht der Natur – der großen Mutter. Große Zellformationen bilden unsere Organe, die wie Kommandozentralen einzelne Zellen betreuen. Gerade hier spiegelt sich das unpersönliche Leben in uns vollkommen wider.
Unsere Person – die aus Intellekt, Verstand und Denken besteht, kann viele Dinge beeinflussen, angenehme und unangenehme, die sich stetig durch unser Leben ziehen. Aber kann der Verstand oder Intellekt oder das Denken Organfunktionen beeinflussen?
Würde das Herz etwa sagen „ich brauche Urlaub?“ Oder würde nur eine unserer unzähligen Körperfunktionen den Dienst quittieren?
Nein, denn sie sind alle das perfekte Abbild der Natur in uns, die ständig und stetig ihre unpersönliche Liebe zum Ausdruck bringt.
In allen Zeiten und Epochen der Menschheit waren und sind die Menschen auf der Suche nach Gott. Immer mit dem noch unbewussten Verlangen, dass sich diese höhere Kraft in uns selbst verwirk-lichen sollte.
In vielen Schriften wird schon angedeutet, dass diese verborgene Kraft bereits in unserem Herzen, dem wohl wichtigsten Organ – als Samenkorn veranlagt ist. Man sollte nun wissen, dass sich auch das Herz aus Körperzellen zusammensetzt, und jede dieser Zellen ist ein genaues Abbild der reinen Natur in uns. In diesem fruchtbaren Ackerboden – der Zelle – liegt nun dieser Same.
Es ist wichtig, das folgende einfach und natürlich, sprich dem Leben nahe, zu betrachten.

Was braucht ein Same, um einen Sprössling zu bilden?
Noch bevor man Bewusstsein entwickelt, sollte die Schuldfrage geklärt sein.
Noch bevor Bewusstsein erwachen kann, sollte man in der Lage sein, sich selbst in einem Spiegel zu betrachten, sich selbst Auge in Auge gegenüberzustehen, sich selbst fragend:
Wird mein Leben von Schuldgefühlen oder –zuweisungen, mir selbst oder anderen gegenüber, dominiert?
Meistens spiegeln sich solche Zustände auch deutlich in der Statik und der Dynamik des Körpers wider, sprich Muskelverspannungen, Gereiztheit usw. Die Atlaskorrektur schafft hierbei Abhilfe und dies ist der erste Schritt, alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Jetzt ist es an der Zeit, Bewusstsein zu erschaffen. Und zwar dort, wo es hingehört:
– in jede einzelne Zelle.

Auf der materiellen Ebene der Natur ist reines Bewusstsein reinem Wasser gleichzusetzen.
Je reiner und energiereicher (strukturierter) das Wasser ist, das man trinkt, desto reiner und energiereicher gestaltet sich das Bewusstsein in uns. Jeder einzelne Wassertropfen bildet einen Kristall.
Das Wasser symbolisiert auch die Essenz der Mutter Natur (die Quelle).
Ist erst einmal Bewusstsein in Form von Wasser in jeder einzelnen Zelle, fehlt dennoch etwas Entscheidendes – reines Wissen.
In der Natur entspricht das reine Wissen dem Salz in seiner unbehandelten natürlichen Form. Das Salz ist das Licht. Der Vater-Geist-Gott.
Alle 84 Elemente, aus denen auch unser physischer Körper besteht, sowie eine unendlich große Menge an Sonnenlicht (welches das Urmeer verdampfen ließ, indem das Salz gelöst war) und die geballte Kraft der Elemente, welche dieses weiße Gold in Milliarden Tonnen Gestein einhüllte, sind im Kristallsalz gespeichert.
Nur mit viel Mühe kann man es aus dem Berg holen und nichts kann es zerstören.
Einzig und allein die Fähigkeit, sich in Wasser aufzulösen, wohnt ihm inne.
Das Produkt dieser Vereinigung nennt man „Sole“ – reines Wissen in Form von flüssigem Sonnenlicht. Nun was braucht denn ein Samenkorn, das man in die Erde gelegt hat?

WASSER UND Salz (LICHT)!
Bewusstsein und reines Wissen!
Nun musst Du nur noch das Wasser und die Salzsole in Deine Zellen befördern. Dadurch entsteht langsam, aber sicher die Basis für ein neues Gottes-Bewusstsein und unser Same reift zu einem Sprössling.

Panta Rhei – alles fließt!
Damit sein Wachstum nicht zum Stillstand kommt, muss man beständig sein in der Aufnahme von Wasser und Salz (Licht).
Der Mensch, der nun diesen neugeborenen Sprössling in sich trägt, sollte jedoch noch etwas beachten:
Leben ist Entwicklung, alles im Universum ist eingebettet in sanfte Schwingung.
Sanfte Schwingung löst alle noch vorhandenen Verhärtungen in uns.

Achte immer schön auf Punkt 4 und schwinge ∞ schwinge ∞ schwinge


In Liebe und Dankbarkeit widme ich die Quint-Essenz:
Peter Ferreira, Dr. Masaru Emoto, Ing. Franz Mewald, Rene C. Schümperli und allen Menschen.


therapie

Therapie

AtlasPROfilax, Sound of Soul, Theralogie, Bioscan, Ernährung

wasser

Wasser

Wasserfilter Umkehrosmose, Heilwasser

salz

Salz

Kristall, Salz, Sole

schwingung

Schwingung

Trimilin

stille

STIlle

Meditation, Gebet


Therapie

Therapie mit der AtlasPROfilax® Methode
(Dietmar Forster und Dr. med. Karin Freisinger)



AtlasPROfilax® ist eine natürliche, nicht medizinische und verblüffend wirksame Methode zur Vorbeugung und Selbstheilung. Hast Du gewusst, dass der oberste Halswirbel, der ATLAS in den allermeisten Fällen bereits von der Geburt an nicht ideal ausgerichtet ist? Und dass dieser Umstand zu einer Reihe von körperlichen und psychischen Störungen und Erkrankungen führen kann? Dies hat René-Claudius Schümperli, ein selbst schmerzlich betroffener Schweizer, herausgefunden und zwischen 1993– 1996 eine revolutionäre Methode ent-wickelt, die den Atlas in die Idealposition bringt. Die Fehlstellung des Atlas verursacht je nach Rotationswinkel eine Verringerung des Volumens des Schädel-lochs und des Wirbelkanals. Dadurch werden das Rückenmark, verschiedene Hirnnerven und andere Nervenbahnen einem Dauerdruck ausgesetzt. Dies kann schwere körperliche und psychische Störungen, Beschwerden und Krankheiten verursachen. René C. Schümperli hat eine weltweit einmalige Methode entwickelt, um den Atlas mit einer einzigen Anwendung präzise, gefahrlos und endgültig in seine Idealposition zu bringen. Bei der AtlasPROfilax®-Methode handelt es sich um eine Anwendung ohne Eingriff oder chiropraktische Manipulation an Knochen oder Wirbel, welche ohne jede Gefahr auf Höhe des Nackens durchgeführt wird. AtlasPROfilax® ist nicht medizinisch und benötigt keinerlei Diagnostik. Nach Anwendung der AtlasProfilax® Methode reagiert der Organismus, je nach körperlichem und psychischem Zustand des einzelnen Menschen, unterschiedlich. Diese Anwendung bildet nur den Anfang des Selbstheilungsprozesses und kann oder soll durch weiterführende Therapien (z. B.: siehe -----) unterstützt werden.


Die AtlasPROfilax Methode hilft bei:
- Verspannungen aller Art
- Migräne und Kopfschmerzen
- Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat
- Schwindel und Tinnitus … u.v.m.



Wasser

Jeder Mensch sollte 2–3 Liter Wasser pro Tag trinken, nur so kann sich der Körper optimal reinigen. Dabei gilt: Je reiner das Wasser, umso besser der Reinigungseffekt im Körper! Mineral- und Leitungswasser ist für diesen Zweck nur bedingt geeignet. Wasser aus Umkehrosmoseanlagen kann durch die hohe Lösungsfähigkeit ein Maximum an Bindegewebsschlacken aufnehmen und abtransportieren. Durch die Umkehrosmose werden fremde Inhaltsstoffe zu 95–100% aus dem Wasser herausgefiltert (gelöste anorganische Mineralien, Salze, Nitrate, Schwermetalle, Pestizide, Medikamentenrückstände) und Du erhältst pures, gesundes Trinkwasser. Keine andere Methode kann so viele Schadstoffe entfernen! Was zeichnet reines Wasser aus? Je reiner das Wasser um so biologisch wertvoller ist es für den Organismus. Der einfachste und kostengünstigste Weg zu 100 % reinem Wasser – die Umkehrosmoseanlage. - www.saubereswasser.at Wenn man sich keine Wasseraufbereitungsanlage leisten kann (oder will) gibt es jedoch eine gute Alternative: Man füllt dazu Leitungswasser am Vorabend in eine oder mehrere Glaskaraffen und versetzt es mit Wasserbelebungskristallen. Die Kristalle muss man dabei regelmäßig (z. B. unter fließendem Wasser) reinigen. Bei dieser Methode erholt sich das Wasser vom Leitungsdruck und das Chlor kann ausgasen. Durch die Edelsteine erhält das Wasser außerdem eine bessere Kristallstruktur.



Tipp: Füge dem Wasser ein paar Tropfen Salzsole hinzu!

Weiters ist es sehr empfehlenswert, 2 oder 3 mal im Jahr eine Trinkkur mit einem artesischen Heilwasser zu machen. (artesisch = natürlich entspringend) Das Mehrner Heilwasser aus Tirol ist eines der besten Heilwässer Europas und sehr gut für eine 1–2 monatige Trinkkur geeignet. Bei dieser Trinkkur sollten pro Tag 1–2 Liter Heilwasser für die Dauer von mindestens 1 Monat getrunken werden.

Trinkkuren mit Mehrner Heilwasser sind gut für:
• Regulation Säure-Basenhaushalt
• Darmreinigung und Hilfe bei Verstopfung
• Linderung bei Muskelkrämpfen und Sodbrennen
• Stressbewältigung
• Mineralstoffhaushalt
• Leberreinigung
Tipp: Mache regelmäßig über das Jahr verteilt Trinkkuren!
Erst durch den regelmäßigen Konsum können die belebenden und heilenden Prozesse in Gang gesetzt werden. Beobachte dabei dein neues Körpergefühl. Empfehlung: Mindestens 1 Liter pro Tag für die Dauer von 30 bis 60 Tagen.


Salz

Natürliches Kristallsalz sollte vor allem ein Lebensvermittler sein, der dem Organismus messbare Informationen in Form von Energie zuführt, welche die natürliche Regulationsfähigkeit des Körpers (Homöostase) anregt. Damit dieses natürliche Frequenzspektrum nicht negativ beeinflusst wird, sollte Kristallsalz in keiner Form industriell bearbeitet oder verändert werden. Eine Bearbeitung von Hand ist somit obligatorisch. Auch sollte ein Nachweis der im Kristallsalz enthaltenen 84 Elemente vorliegen, jener 84 Elemente, die auch im menschlichen Körper vorkommen.

Das feine Kristallsalz wird per Hand zerkleinert, gemörsert und gesiebt. Es ist ein reines Naturprodukt, dem keine Zusatzstoffe zugesetzt werden. Probiere einmal den köstlichen Geschmack! Du wirst begeistert sein!
Die Kristallsalzbrocken verwendet man zum Herstellen von flüssigem Speisesalz (Sole). Die gebrauchsfertige Sole kann für verschiedenste Anwendungen verwendet werden, z. B. Soletrinkkur (flüssiges Sonnenlicht). Durch die regelmäßige Einnahme von Sole wird Dein Immunsystem optimal gestärkt.




Schwingung

Das Trimilin: Jungbrunnen für Körper und Geist - Alles ist Schwingung
Jedes Elektron, jedes Atom und jede Zelle unseres Körpers schwingt. Wenn alle Zellen und Organe unseres Körpers im Gleichgewicht sind und harmonisch schwingen, sind wir gesund. Disharmonien und Energieblockaden schaffen ein Ungleichgewicht und können zu Schmerzen und Krankheit führen.
Auf dem Trimilin wird Dein ganzer Körper von Kopf bis Fuß in harmonische, gelenkschonende Schwin-gung versetzt. Dabei wird jede Zelle Deines Körpers trainiert und gestärkt. Dies hilft dem Organismus, Blockaden aufzulösen und zu seinem energetischen Gleichgewicht zurückzufinden. Die körper-eigene Regulationsfähigkeit wird aktiviert.

Schwingung ist die beste Medizin Nur ein Trimilin Trampolin erzeugt, wenn Du darauf 10 Minuten (ein oder zwei mal/Tag) schwingst, diesen außergewöhnlichen Effekt. Durch die besonders weiche Matte und die spezielle Aufhängung entsteht beim Schwingen eine Kompression (volles auf halbes Körpergewicht in Verbindung mit Schwerelosigkeit). Dadurch ersetzen 10 Minuten auf dem Trimilin eine halbe Stunde Joggen und eine sanfte Massage der Muskulatur gleichzeitig. Kein anderes Sportgerät kann das!

Hinweis: Beim Schwingen nicht abheben und beim Trimilin gilt: weniger ist mehr.

Auf dem Trimilin macht Bewegung wieder Spaß. Nicht nur Kindern. Die sanfte, rücken- und gelenkschonende Bewegung motiviert gerade Erwachsene jeden Alters dazu, wieder ein „bewegtes“ und im wahrsten Sinne des Wortes auch „beschwingtes“ Leben zu führen. Besonders empfehlenswert zum Schwingen ist das Trimilin Modell „Swing“ oder „Mini Swing“.



Stille

In allen Kulturen gibt es die Methode des „Sitzens in Stille“. Stille ist notwendig, damit die Selbstheilungskräfte optimal wirken können. Still zu werden ist einfach zu erlernen:
Sitze aufrecht, aber bequem, ohne Schuhe, die Hände ruhen auf den Oberschenkeln mit nach oben geöffneten Handflächen. Schau in eine brennende Kerze und schließe zwischendurch immer wieder die Augen.

Nun lenke Deine Aufmerksamkeit zum Herz. Denke an Gott, als einen liebevollen und fürsorglichen Vater. Erzähle Ihm aus der Sicht eines Kindes, vertrauensvoll, was Dir am Herzen liegt.
Werde still, öffne Dein Herz und lass den göttlichen Heilstrom Einströmen.
Sag in Dir, still einmal: „ Vater, bitte zeig mir wer ich wirklich bin“ und bitte um „die Wahrheit im Geist“.

Gott hilft spätestens rechtzeitig!

Tipp: Schaue nach der Übung in einen Spiegel und betrachte Dich wohlwollend - schenke Dir selbst ein Lächeln!


Körperliche und geistige Geschenke der Stille:
• Synchronisation der rechten und der linken Gehirnhälfte (fördert Kreativität)
• Tieferes und langsameres Atmen
• Geistige Kreativität und Selbstverwirklichung
• Selbsterkenntnis und größere Selbstakzeptanz





Kontakt

Hauptstraße 81, 3422 Hadersfeld
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00-14:00 Uhr

Bitte mit telefonischer Voranmeldung!
Telefon: 0676 55 47 379
E-Mail >>>

Anfahrt:
Direkt vor dem Haus sind Kundenparkplätze


QUINT-ESSENZ & ROBERT FRANZ Shop in Wien

Anzengrubergasse 28, 1050 Wien
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 9 - 12 und 15 - 18 Uhr, Sa 9 - 14 Uhr.

Quint-Essenz, Robert Franz Haus