1. THERAPIE


Geistige WIRBELSÄULENAUFRICHTUNG, THERALOGY, SOUND OF SOUL, BIOSCAN, ERNÄHRUNG

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung




Aufgerichtet Leben – Aufgerichtet durch das Leben

Aufrichtung beginnt auf einer tiefen Inneren Ebene. Heilung fängt immer im Inneren an.
Ein zurückführen in die göttliche Ordnung.
Klare ordnende Strukturen Wiederherstellen.
Die Selbstheilungskräfte befreien, sodass diese wieder in die Lage versetzt werden, ihre Aufgabe zu erfüllen.
Dann kann auch der Körper folgen. Die Wirbelsäule richtet sich auf, das Becken steht gerade, die Beinlängendifferenz hebt sich auf.

Betrachten wir die Wirbelsäule von der feinstofflichen Ebene, übernimmt diese die Funktion eines Erinnerungsspeichers. Stummer Zeuge ungeklärter Konflikte.
Solange bis Sie nicht mehr stumm bleiben kann und durch Schmerzen Aufmerksamkeit erzielen will.
Alle Zentren (Chakren), Drüsen und Organsysteme sind mit der Wirbelsäule verbunden.
Mit Hilfe der „Geistigen Wirbelsäulenbegradigung“ werden wir unterstützt, auf unseren geraden Weg zurückzukommen. Darum können mit der Begradigung nicht nur der Rücken bzw. die Wirbel- Säule, das Becken oder Gelenke begradigt werden, sondern das eigene Leben wird wieder „zurechtgerückt“, eben begradigt.

Die Begradigung geht weit über die Aufrichtung der Wirbelsäule und die Korrektur des Beckens und das Aufheben der Beinlängendifferenz hinaus. Energieblockaden auf geistiger, emotionaler Und körperlicher Ebene lösen sich und machen den Weg frei, sodass auch schon lange bestehende, nicht selten therapieresistente Beschwerden ein Ende finden können.

All jene, die noch keine spürbaren Beschwerden haben, können durch die Aufrichtung Vorsorge betreiben und ihre Lebensqualität steigern, da vielen Erkrankungen – nicht nur die des Bewegungsapparates – vorgebeugt wird.
Aus diesem Grund ist die Begradigung für jeden Menschen überaus entwicklungsfördernd und heilsam.
Sehr positive Erfahrungen wurden bei Folgenden Symptomen gemacht:
Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Bandscheibenvorfall, Ischias, Hexenschuss, HWS, BWS, LWS- Syndrom, Morbus Bechterew, Skoliose, Schulter und Knieprobleme, Arthrose, Folge von Unfällen, Depressionen und Schlafstörungen, Lernschwierigkeiten und Konzentration bei Kindern, Ängsten, Schmerzen aller Art, Entwicklungsstörungen, ADHS, Schiefhals, Schwindel, Herzprobleme, Kieferprobleme, Asthma, körperliche und seelische Verletzungen, uvm.

Behandlungsablauf
Bei der „Geistigen Wirbelsäulenaufrichtung“ liegen Sie weich und gemütlich.
Die Aufrichtung wird in Stille durchgeführt. Der Aufrichtungsimpuls erfolgt in Sekundenschnelle. Unmittelbar danach erfolgt eine 45 minütige Anwendung in Stille um die „Geistige Wirbelsäulenaufrichtung“ zu stabilisieren.

Wie geht es nach der Geistigen Wirbelsäulenbegradigung weiter
Die Aufrichtung der Wirbelsäule kann bei Bedarf, mit ausreichendem Zeitabstand, öfter wiederholt werden. Nach der Begradigung kann es zu Reaktionen deines Körpers kommen, der Begradigungs- impuls ist nun gegeben.
Die Aufrichtung ist der Beginn einer Neuschöpfung, deswegen ist es sehr wichtig, dass der Klient nach der Aufrichtung aktiv Verantwortung für das eigene Leben übernimmt.

Folgende Reaktionen sind möglich
Mukelkaterartige Schmerzen bis zu mehrere Tage
Schwindel und leichte Gleichgewichtsstörungen für einige Stunden
Kurzzeitiges Zunehmen vorhandener Schmerzen
Gefühl des Schwebens und der Leichtigkeit
Glücksgefühle
Innere Ausgeglichenheit

Wenn du über Jahre und Jahrzehnte schief warst, hat sich der Körper an diesen unnatürlichen Zustand gewöhnt und empfindet das häufig als normal. Die Veränderung nach der Aufrichtung kann daher zunächst als ungewohnt erlebt werden. Nach einiger Zeit (Tage bis Wochen) ist der neue und natürliche Zustand integriert und wird als völlig normal empfunden.

Nachbehandlung
Bei größeren Beinlängendifferenzen, Verletzungen, sowie stärkeren Blockaden im Energiesystem, hat Sich eine Nachbehandlung als besonders sinnvoll erwiesen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass eine Energetische Nachbehandlung das Ergebnis der Aufrichtung stabilisiert und abrundet.

Nach ca. 4 Wochen sollte eine Nachbehandlung durchgeführt werden, damit gewährleistet ist dass die Energien frei fließen können. Ob eine zweite Nachbehandlung sinnvoll ist, muss von Fall zu Fall besprochen werden.

„Das Allerweichste im Universum durchdringt das Allerhärteste, das Nichtsichtbare durchdringt das Sichtbare“……….Tao-Te-King Vers 43

Anmerkung: Geistiges Heilen dient zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt. Eine Heilung kann weder versprochen noch garantiert werden.

Die Geistige Aufrichtung richtet sich an alle Menschen unabhängig vom Alter, gesundheitlicher Verfassung, kultureller Herkunft und persönlicher Interessen.

Zu den Angeboten >>>






theralogy

THERALOGY - Reaktives Zelltraining nach dem Theralogy Konzept!


Das Reaktive Zelltraining nach dem Theralogy Konzept mit Redater ist eine neuartige Behandlung, nämlich in 3 Schritten – ursächlich, ganzheitlich und erfolgreich – das körpereigene Reaparatursystem zu restrukturieren.

Wie Sie wissen, besteht ein Mensch aus über 100 Billionen Zellen, unterteilt in über 200 Zellarten.
Alle Arbeitsabläufe dieser vielen Zellen müssen geregelt werden, um Gesundheit zu erhalten und damit physiologische Funktionen entstehen zu lassen.

Wird auf Zellebene ein Ablauf nicht mehr normal gesteuert, ergeben sich unterschiedliche Auswirkungen auf die Funktionen des Körpers:
• Verzögerte Heilabläufe
• Kraftminderung
• Bewegungseinschränkung
• Schmerzen
• chronische Funktionsstörungen

Ziel ist es, nach dem Theralogy-Konzept therapeutisch logisch, erfolgreich und zugleich nachhaltig zu arbeiten.
Würde man die Zellsteuerungsstörungen in der Zelle beheben, hätte das folgende Vorteile:
• Reaktivierung der Reparaturprozesse
• Schnellere und nachhaltigere Ergebnisse bei den Behandlungen
• Chronische Beschwerdebilder sind erfolgreich behandelbar

Genau hier setzt das Theralogy-Konzept mit Redater an.
Testen Sie selbst was Ihre Selbstheilungskräfte können, bei einem Termin in meiner Praxis!

In der Regel spüren sie schon in den ersten 60 Minuten wie ihre körpereigenen Reparaturprozesse anfangen zu arbeiten und sich Ihre Beschwerden verändern. Sollten Sie sich ein individuelles auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Heimtrainig wünschen, dann fragen Sie mich nach dem Redater Set (Heimtraining).


Zu den Angeboten >>>

www.theralogy.at



Video: Wer hat Selbstheilungskräfte?



Video: Was bewirken Redater?











SOUND OF SOUL - Der Klang Deines Herzens



Die Begegnung mit Dir selbst. Erzeuge über Deinen Herzschlag, in Echtzeit, Musik und Licht mit Sound of Soul by Aqua-Quinta®. Diese Musik spielst Du selbst, Dein Herz, Deine innere Schwingung. Die Klänge die Du durch Sound of Soul im Hier und Jetzt wahrnehmen kannst basieren auf Deiner Herzratenvariabilität (HRV), welche in hörbare Frequenzen/Töne umgewandelt wird. Mit Hilfe eines speziellen Geräts auf Basis eines Elektrokardiogramms (EKG) und einer neu entwickelten Software ist es möglich, über die Schwingungen des Herzschlags in Echtzeit Klänge zu erzeugen. Deine Herz kann dabei beliebige Instrumente anspielen (z.B: Violine, Flöte, Trommeln, Harfen) und es entstehen Melodien, die Dich in einen tiefen Entspannungszustand versetzen. Sound of Soul kann Deine HRV Intervalle aufzeichnen und auswerten, welche wir gemeinsam analysieren. So erhältst Du eine gute Einsicht, wie es in Deinem Herzen aussieht.
Du hörst und erlebst Dich selbst. Du spiegelst Dich in Form von Klängen und Farben wider. Ein spezieller Strahler wird vom Sound of Soul Modul durch die Klänge angesteuert. Du siehst so zu Deinen eigenen Klängen, gleichzeitig die Farben die Deine Herzfrequenzen, basierend auf dem HRV wiedergeben.
„Durch Sound of Soul erlebst Du Dich selbst im Hier und Jetzt als Dirigent und Maler Deines Herzens.“

Wirkung: Das Hinhören und Erleben seiner Selbst im Hier und Jetzt bewirkt ein inneres Loslassen von Ängsten und Sorgen. Es unterstützt den Körper, sich selbst wieder in Einklang zu bringen und somit bestmöglich Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Das Resultat ist tiefe Entspannung und die Freude einer Wahrnehmung seiner eigenen Schönheit. Harmonie zwischen zwei Herzen.
Durch das zeitgleiche Hörbarmachen zweier Herzen ist man in der Lage, sich zusammen mit einem Mitmenschen in Klang, Licht und Farbe zu erleben und somit positiv miteinander zu interagieren.
Partnerschaft, Eltern-Kind, Mutter-Baby, Angestell-te/r-Chef, Arzt-Patient/in, ....


Wenn Du durch „Sound of Soul“ die Musik Deines Herzens hörbar machst, stellst Du wieder eine Verbindung zwischen Herz und Verstand her und lernst dadurch im Herz zu denken. Körperliche und geistige Geschenke der Herzmusik:
- Innere Ruhe finden
- Ängste und Sorgen loslassen
- Besseres Ein- und Durchschlafen
- Lernen im Hier und Jetzt zu sein





Zu den Angeboten >>>

Vortrag von Rasmus Gaupp Berghausen: „Sound of Soul-das Herz macht die Musik"



BIOSCAN - Bioenergetischer Körperscan




BIO-SCAN ist ein bioenergetisches Erfassungssystem das es ermöglicht den menschlichen Körper in kürzester Zeit von Kopf bis Fuß energetisch zu bewerten.

Völlig kontaktlos und daher schmerzfrei erfasst er das gesamte Energiesystem.
Durch die bildhafte Darstellung aller Organe, des Nerven und lymphatischen Systems bis zu den Blutzellen erfahren Sie so alle belastenden Einflüsse.

Was kann der Bioenergetische Körperscan?
BIOSCAN erfasst energetische Schwingungsmuster des Menschen und ordnet Abweichungen von der Norm spezifisch relevanten Themen zu und zeigt belastende Veränderungen im Darmtrakt, Atmungstrakt, Lymphsystem, Nervensystem, Bewegungsapparat usw. Der Scan macht die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Informationen, Präparaten, Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsprodukten sichtbar, identifiziert Umweltbelastungen durch Toxine, Elektrosmog, Handys und andere Störquellen.

Es werden alle Körperteile und Organe gescannt und über 200 Parameter gemessen. Sie bekommen sofort Informationen aus über 30 Bereichen zu Ihrem allgemeinen körperlichen Zustand.

Der Scan macht die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Informationen, Präparaten, Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsprodukten sichtbar, identifiziert Umweltbelastungen durch Toxine, Elektrosmog, Handys und andere Störquellen.

Empfehlenswert ist die Messung nach 4-8 Wochen zu wiederholen um eine Entwicklung, also eine Verbesserung oder Verschlechterung rechtzeitig festzustellen. Alle Messergebnisse werden mit Ihnen besprochen und per E-Mail zugesendet oder auf einen mitgebrachten USB Stick gespielt.

Zu den Angeboten >>>




Ernährung


ERNÄHRUNG - Autophagie – Entschlackung der Zellen



In Fasten & Gesundheit by Sandra M. Exl, 31. Juli 2016
Autophagie oder Autophagozytose (von altgriechisch autós „selbst“, phagein „fressen“ und cýtos „Zelle“) ist einer der wichtigsten Prozesse im menschlichen Körper, um die Zellen gesund und leistungsfähig zu halten. Es ist eine Art Selbstverdauungsprogramm, das die Zellen reinigt und entgiftet.
Mit diesem Prozess bauen unsere Körperzellen eigene unbrauchbare Bestandteile, wie z. B. fehlgefaltete Proteine und beschädigte Zellbestandteile ab. Unsere Zellen verwerten diese, um neue Bausteine zu generieren bzw. nutzen diese als Brennstoff, ähnlich der Energiegewinnung aus Fettreserven bei einem Kaloriendefizit. Ohne Autophagie lagert sich dieser zelluläre Müll in der Zelle ab und behindert über kurz oder lang die reibungslose Funktionsweise der Zelle.

Autophagie ist also einerseits ein Notfallsystem in Hungerperioden und gleichzeitig auch ein essentieller Prozess für die Reinigung und Erneuerung der Zellen. Dieser Vorgang ist es auch, den man meint, wenn man von „Entschlackung“ spricht. Funktionierende Autophagie stellt einen Schutz vor Krankheiten wie Krebs, Demenz, Herzkrankheiten und bakteriellem Befall dar. Entartete Zellen, Ablagerungen und bösartige Bakterien haben schlechte Chancen, sich anzuhäufen, da sie gleich im Anfangsstadium abgebaut werden.

Aus unserem Experiment mit den Mäusen geht deutlich hervor, dass längere Abstände zwischen den Mahlzeiten einen ganz erheblichen Vorteil auf die Vitalität und Lebensspanne des Organismus haben. Studien belegen, dass all die positiven Auswirkungen dieses Kurzzeitfastens auch für den menschlichen Organismus gelten. Die Erklärung ist folgende: zu häufiges Essen hemmt den Selbstreinigungsprozess der Zelle. Die Zelle „vermüllt“ regelrecht, wenn die Autophagie durch ständigen Energienachschub von außen verhindert wird. Der konstant erhöhte Insulinspiegel scheint hier das Hemmnis zu sein. Insulin fördert die Speicherung von Nährstoffen in körpereigene Energiereserven. Bei dauernder Insulinausschüttung erhält der Körper ständig das Signal, dass ausreichend Energie von außen zugeführt wird und somit keine Selbstverdauung notwendig ist. Die Energiereserven werden nicht angezapft, sondern bleiben erhalten. Es kommt zur Anhäufung von Schadstoffen, was umgangssprachlich oft als „Verschlackung“ bezeichnet wird und gleichzeitig besteht ein sehr hohes Risiko für Übergewicht. Das häufige Essen in kurzen Abständen ist aus Sicht der Evolution völlig unnatürlich. Unser Körper ist erst seit relativ kurzer Zeit in der Menschheitsentwicklung damit konfrontiert. Der Mensch als Jäger und Sammler hatte immer kürzere oder längere Perioden des Nichtessens, in denen er oft viele Kilometer zurücklegen musste, um wieder auf Nahrung zu stoßen. Unser Stoffwechsel und Verdauungsapparat ist auf diese Lebensweise ausgerichtet – Bewegung kombiniert mit immer wiederkehrenden Phasen des Nichtessens. Unter diesen Umständen kann die Selbstreinigung vollzogen werden und „Verschlackung“ sowie Übergewicht haben keine Chance. Man nimmt an, dass der Prozess der Autophagie ab einem Zeitraum von 16 bis 20 Stunden des Kalorienverzichts beginnt.

Fazit: Tägliches Fasten im Zeitraum von 16 bis 20 Stunden und eine möglichst gesunde und ausgewogene Ernährung.

Video: „Paleo Ernährung, die natürlichste Form der Ernährung, Dr. Markus Stark“






2. WASSER


Jeder Mensch sollte 2–3 Liter Wasser pro Tag trinken, nur so kann sich der Körper optimal reinigen. Dabei gilt: Je reiner das Wasser, umso besser der Reinigungseffekt im Körper! Mineral- und Leitungswasser ist für diesen Zweck nur bedingt geeignet. Wasser aus Umkehrosmoseanlagen kann durch die hohe Lösungsfähigkeit ein Maximum an Bindegewebsschlacken aufnehmen und abtransportieren. Durch die Umkehrosmose werden fremde Inhaltsstoffe zu 95–100% aus dem Wasser herausgefiltert (gelöste anorganische Mineralien, Salze, Nitrate, Schwermetalle, Pestizide, Medikamentenrückstände) und Du erhältst pures, gesundes Trinkwasser. Keine andere Methode kann so viele Schadstoffe entfernen! Was zeichnet reines Wasser aus? Je reiner das Wasser um so biologisch wertvoller ist es für den Organismus. Der einfachste und kostengünstigste Weg zu 100 % reinem Wasser – die Umkehrosmoseanlage.
Wenn man sich keine Wasseraufbereitungsanlage leisten kann (oder will) gibt es jedoch eine gute Alternative: Man füllt dazu Leitungswasser am Vorabend in eine oder mehrere Glaskaraffen und versetzt es mit Wasserbelebungskristallen. Die Kristalle muss man dabei regelmäßig (z. B. unter fließendem Wasser) reinigen. Bei dieser Methode erholt sich das Wasser vom Leitungsdruck und das Chlor kann ausgasen. Durch die Edelsteine erhält das Wasser außerdem eine bessere Kristallstruktur.

Tipp: Füge dem Wasser ein paar Tropfen Salzsole hinzu!

Weiters ist es sehr empfehlenswert, 2 oder 3 mal im Jahr eine Trinkkur mit einem artesischen Heilwasser zu machen. (artesisch = natürlich entspringend)
Das Mehrner Heilwasser aus Tirol ist eines der besten Heilwässer Europas und sehr gut für eine 1–2 monatige Trinkkur geeignet. Bei dieser Trinkkur sollten pro Tag 1–2 Liter Heilwasser für die Dauer von mindestens 1 Monat getrunken werden.




Trinkkuren mit Mehrner Heilwasser sind gut für:
• Regulation Säure-Basenhaushalt
• Darmreinigung und Hilfe bei Verstopfung
• Linderung bei Muskelkrämpfen und Sodbrennen
• Stressbewältigung
• Mineralstoffhaushalt
• Leberreinigung
Tipp: Mache regelmäßig über das Jahr verteilt Trinkkuren!
Erst durch den regelmäßigen Konsum können die belebenden und heilenden Prozesse in Gang gesetzt werden. Beobachte dabei dein neues Körpergefühl. Empfehlung: Mindestens 1 Liter pro Tag für die Dauer von 30 bis 60 Tagen.





Umkehrosmose - VITALWASSER

Erleben Sie die Zukunft der Osmoseanlagen Wasserfilter schon heute
Die Sonvita Filtertechnologie basiert auf dem Prinzip der Umkehrosmose. Zwei Vorfilter sorgen dafür, dass grobe Verunreinigungen und störende Geschmacksstoffe entfernt werden. Die finale Filterung erfolgt in der dritten Stufe, der patentierten SONVITA Membran. Diese wird in einem aufwendigen Nanotechnologieverfahren hergestellt. So lässt das SONVITA System, im Gegensatz zu anderen Filtersystemen, nur Wassermoleküle und einige Mineralien hindurch. Auch im Vergleich zu fünf- oder mehrstufigen Systemen liefert die Sonvita Filtertechnologie, aufgrund ihrer innovativen Membran, Spitzenwerte. Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern ermöglicht auch ein kompaktes System. Genießen Sie Ihr Essen, Kaffee und Tee in seinem natürlichen Geschmack. Jeden Tag aufs Neue.


800 GPD High-Tech Membrane von Osmotech -
Eine Osmoseanlage ist nur so gut wie Ihre Membrane! 800 GPD bedeutet 800 Gallons per day, das heißt Sie erhalten eine Filterleistung von bis zu 3024 Litern am Tag. Einfacher gesagt - die Filterung von bis zwei Liter Osmosewasser benötigt nur 1 Minute - dies ist ein absoluter Spitzenwert im Bereich der Osmoseanlagen!
Die Membrane besteht aus einer mehrschichtigen, laserperforierten Polymer-Folie mit einer Porengröße von geradeinmal 0,0001 Mikron. Coliforme Keime, Herbzizide, Fungizide, Asbest, Nitrat, Nitrit, Uran, Medikamentenrückstände und natürlich Kalk werden durch diese qualitativ hochwertige Membran der Marke SONVITA herausgefiltert, wohingegen die kleineren Wassermoleküle sie durchdringen und Ihnen als Wasser in fehlerloser Form zur Verfügung stehen.

Innovaitves LED Touch Display
Mit der Puraqua Touch stehen Ihnen alle Infos auf Fingerdruck zu Verfügung. Der Innovative LED Touchdisplay zeigt Ihnen nicht nur die Qualität des Osmosewassers, sondern auch die Lebensdauer der Filter und Membran und sogar wie gut bzw. schlecht ihr Leitungswasser ist.


Video: Vortrag über Wasser von Peter Ferreira



3. SALZ


Natürliches Kristallsalz sollte vor allem ein Lebensvermittler sein, der dem Organismus messbare Informationen in Form von Energie zuführt, welche die natürliche Regulationsfähigkeit des Körpers (Homöostase) anregt. Damit dieses natürliche Frequenzspektrum nicht negativ beeinflusst wird, sollte Kristallsalz in keiner Form industriell bearbeitet oder verändert werden. Eine Bearbeitung von Hand ist somit obligatorisch. Auch sollte ein Nachweis der im Kristallsalz enthaltenen 84 Elemente vorliegen, jener 84 Elemente, die auch im menschlichen Körper vorkommen.

Das feine Kristallsalz wird per Hand zerkleinert, gemörsert und gesiebt. Es ist ein reines Naturprodukt, dem keine Zusatzstoffe zugesetzt werden. Probiere einmal den köstlichen Geschmack! Du wirst begeistert sein!
Die Kristallsalzbrocken verwendet man zum Herstellen von flüssigem Speisesalz (Sole). Die gebrauchsfertige Sole kann für verschiedenste Anwendungen verwendet werden, z. B. Sole-Trinkkur (flüssiges Sonnenlicht). Durch die regelmäßige Einnahme von Sole wird Dein Immunsystem optimal gestärkt.

Video: Vortrag über Salz von Peter Ferreira




Die Salz-Sole
Salzbrocken eignen sich ideal zum Ansetzen einer Salz-Sole. Dazu gibt man ca. 500 g Salzbrocken in ein Marmeladeglas und befüllt es mit Wasser. Nach ca. 1 Stunde ist die Sole gesättigt, das heißt sie hat eine Konzentration von etwa 26%. Die Sole gilt dann als gesättigt, wenn sich keine Salzkristalle mehr auflösen. Geht die Sole zur Neige, gießt man einfach frisches Wasser nach. Solange noch Kristallstücke zu sehen sind, ist gewährleistet, dass die Sole gesättigt ist. Die Sole ist steril, das heißt bei dieser Salzkonzentration haben Keime keine Chance – sie hält sich also unbegrenzt.

Die Sole-Trinkkur
Sole-Trinkkuren zählen zu den ältesten Heilanwendungen von Salz. Diese soll vorrangig der Erhaltung der Gesundheit dienen. Die Wirkungen der Sole-Trinkkur sind tiefgreifend spürbar. Das Bindegewebe wird entschlackt, Giftstoffe werden ausgeschwemmt, der Stoffwechsel wird angeregt, es entsteht ein gesundes Gleichgewicht in den Zellen und ganz nebenbei werden auch noch die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Durchführung: Jeden Morgen nimmt man 1–2 Teelöffel der gesättigten Sole und gibt sie in ein Glas mit frischem Wasser, welches man am besten morgens auf nüchternen Magen trinken sollte. Um die Wirkung noch zu verstärken, kann man auch 1–2 Teelöffel in eine Flasche Wasser geben (ideal: Glasflasche, keine Plastikflaschen) und über den Tag verteilt trinken.
Kinder brauchen nur wenige Tropfen der gesättigten Sole. Wenn Du auf die Trinkkur allerdings heftig reagierst (z. B. Durchfall) dann solltest Du die Solemenge reduzieren und nur langsam steigern.

4. SCHWINGUNG


Das Trimilin: Jungbrunnen für Körper und Geist - Alles ist Schwingung
Jedes Elektron, jedes Atom und jede Zelle unseres Körpers schwingt. Wenn alle Zellen und Organe unseres Körpers im Gleichgewicht sind und harmonisch schwingen, sind wir gesund. Disharmonien und Energieblockaden schaffen ein Ungleichgewicht und können zu Schmerzen und Krankheit führen.
Auf dem Trimilin wird Dein ganzer Körper von Kopf bis Fuß in harmonische, gelenkschonende Schwin-gung versetzt. Dabei wird jede Zelle Deines Körpers trainiert und gestärkt. Dies hilft dem Organismus, Blockaden aufzulösen und zu seinem energetischen Gleichgewicht zurückzufinden. Die körper-eigene Regulationsfähigkeit wird aktiviert.

Schwingung ist die beste Medizin Nur ein Trimilin Trampolin erzeugt, wenn Du darauf 10 Minuten (ein oder zwei mal/Tag) schwingst, diesen außergewöhnlichen Effekt. Durch die besonders weiche Matte und die spezielle Aufhängung entsteht beim Schwingen eine Kompression (volles auf halbes Körpergewicht in Verbindung mit Schwerelosigkeit). Dadurch ersetzen 10 Minuten auf dem Trimilin eine halbe Stunde Joggen und eine sanfte Massage der Muskulatur gleichzeitig. Kein anderes Sportgerät kann das!

Hinweis: Beim Schwingen nicht abheben und beim Trimilin gilt: weniger ist mehr.

Auf dem Trimilin macht Bewegung wieder Spaß. Nicht nur Kindern. Die sanfte, rücken- und gelenkschonende Bewegung motiviert gerade Erwachsene jeden Alters dazu, wieder ein „bewegtes“ und im wahrsten Sinne des Wortes auch „beschwingtes“ Leben zu führen. Besonders empfehlenswert zum Schwingen ist das Trimilin Modell „Swing“ oder „Mini Swing“.




Für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen gibt es zur Sicherheit Haltegriffe!

5. STILLE


In allen Kulturen gibt es die Methode des „Sitzens in Stille“. Stille ist notwendig, damit die Selbstheilungskräfte optimal wirken können. Still zu werden ist einfach zu erlernen:
Sitze aufrecht, aber bequem, ohne Schuhe, die Hände ruhen auf den Oberschenkeln mit nach oben geöffneten Handflächen. Schau in eine brennende Kerze und schließe zwischendurch immer wieder die Augen.

Nun lenke Deine Aufmerksamkeit zum Herz. Denke an Gott, als einen liebevollen und fürsorglichen Vater. Erzähle Ihm aus der Sicht eines Kindes, vertrauensvoll, was Dir am Herzen liegt.
Werde still, öffne Dein Herz und lass den göttlichen Heilstrom Einströmen.
Sag in Dir, still einmal: „ Vater, bitte zeig mir wer ich wirklich bin“ und bitte um „die Wahrheit im Geist“.

Gott hilft spätestens rechtzeitig!







Das Einstellen




Die richtige Körper- und Geisteshaltung zur Aufnahme des göttlichen Heilstromes

Als Heilstrom bezeichnete Bruno Gröning die geistige Kraft, die die Heilung bewirkt. Synonym gebrauchte er auch die Begriffe Heilwelle und göttliche Kraft. Wie aber kann der Mensch den Heilstrom in sich aufnehmen, wie sich der göttlichen Kraft öffnen? Bruno Gröning empfahl den Hilfesuchenden folgende Sitzhaltung: Arme und Beine nicht überkreuzen und die Handflächen nach oben geöffnet auf die Oberschenkel legen. Neben dieser Äußerlichkeit ist es wichtig, alle störenden Gedanken abzuschalten und sich ganz darauf zu konzentrieren, was im Körper geschieht. Eine offene, gläubige Geisteshaltung ist Grundvoraussetzung. Auf diese Weise kann sich der Mensch dem Einströmen der Heilkraft öffnen. Bruno Gröning sagte: „Gott gibt uns alles Gute, nur müssen wir all das Seine, das Er uns sendet, in uns aufnehmen. Also – tun Sie es!“
Warum die Körperhaltung so wichtig ist, erklärte er wie folgt: „Die noch einen frei beweglichen Körper haben, die verkrampfen ihn so oft so gerne, das ist auch die Macht, die Macht der Gewohnheit. Bein übers Kreuz, übereinandergeschlagen; sicher kann er sich mal lümmeln, d. h. seinen Körper mal ausaalen, aber nicht da dann, wenn er das Gute, das Göttliche empfangen will. Da muss er frei sein, mit offenen Händen, mit leeren Händen muss er dasitzen oder -stehen!“

Kurt Trampler (Geheilter, zeitweiliger Mitarbeiter Bruno Grönings, Journalist und Buchautor) schrieb in seinem Buch Die große Umkehr: „Wichtig [...] ist neben der inneren Vorbereitung auch eine scheinbar kleine, aber doch sehr wesentliche Äußerlichkeit. Man soll mit freiem Rücken sitzen und weder beide Beine noch beide Hände aneinanderlegen. Gegenseitige Berührung der Hände bewirkt nach Grönings Auffassung einen Kurzschluss des Lebensstromes im Oberkörper, Aneinanderlegen oder gar Überschlagen der Beine führt zu dem gleichen Schaden im Unterkörper. Wer solche Fehler gewohnheitsmäßig mache, könne sich sogar, auf längere Frist gesehen, recht unangenehme Krankheiten zuziehen.“

Achtgeben, was man im eigenen Körper verspürt
Die bewusste Kraftaufnahme nannte Bruno Gröning „Einstellen“. Der Mensch „stellt“ sich auf den Empfang des Heilstroms „ein“. Wo und wann das geschieht, ist nicht ausschlaggebend. Wichtig ist nur, dass er Ruhe hat, alle störenden Gedanken abschaltet und genau beobachtet, was in seinem Körper vor sich geht. Bruno Gröning fragte seine Zuhörer immer wieder, was sie spüren.
„Sie haben sich nur darauf einzustellen, um hier die wahre, göttliche Sendung zu empfangen, besser gesagt: zu erlangen. Wie Sie diese Sendung erlangen, das stellen Sie fest. Aber immer wieder muss ich sagen, erst da dann, so Sie Ihrem Körper wirkliche Beachtung schenken, so Sie Acht geben, was in ihm geschieht, noch viel weniger um ihn, sondern nur in ihm, in Ihrem eigenen Körper.“
Jeder Mensch kann den Heilstrom am eigenen Leib spüren. Der eine nimmt ein Kribbeln wahr, der andere Kälte- oder Hitzeschauer. Ein Dritter muss Arme oder Beine bewegen, ein Vierter sich schütteln. So ruft der Heilstrom bei den einzelnen Menschen die unterschiedlichsten Reaktionen hervor.




Tipp: Schaue nach der Übung in einen Spiegel und betrachte Dich wohlwollend - schenke Dir selbst ein Lächeln!


Körperliche und geistige Geschenke der Stille:
• Synchronisation der rechten und der linken Gehirnhälfte (fördert Kreativität)
• Tieferes und langsameres Atmen
• Geistige Kreativität und Selbstverwirklichung
• Selbsterkenntnis und größere Selbstakzeptanz





Was ist Agnihotra?


Agnihotra ist die grundlegende Homa-Feuertechnik, die auf dem Biorhythmus von Sonnenauf- und Sonnenuntergang beruht und bereits in den alten vedischen Wissenschaften zu finden ist. In den Veden wird der für die Reinigung der Atmosphäre zentrale Gedanke beschrieben:
„Heile die Atmosphäre und die Atmosphäre heilt dich.“
Mit Atmosphäre ist nicht nur die Lufthülle um den Planeten gemeint, sondern auch die feinstoffliche Atmosphäre, welche im besonderen Maße unsere Stimmung und unser Handeln beeinflusst.
Ein positives Denken und Handeln wird damit sehr erleichtert. Durch Agnihotra geschieht eine sehr starke Reinigung sowohl auf der feinstofflichen Ebene wie auch im physikalisch messbaren Bereich.
Wissenschaftliche Studien ergaben, dass in der un-mittelbaren Umgebung von Agnihotra pathogene Keime bis zu über 90% reduziert werden.
Agnihotra wurde von Shree Gajanan Maharaj wiederbelebt und für die heutige Zeit vereinfacht und angepasst, sodass es für jeden leicht durchführbar ist. Beim Agnihotra werden zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang spezielle vorgegebene Zutaten in einem pyramidenförmigen Gefäß verbrannt. Dabei werden einige Laute (Mantras) gesungen, welche exakt auf die Schwingungsverhältnisse von Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang abgestimmt sind.

Die beim Agnihotra entstehenden heilsamen Energien werden in die Atmosphäre geleitet und sind ebenfalls in der verbleibenden Asche enthalten. Die hoch energetische Asche wird äußerst erfolgreich als biologischer Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt.








Weitere Informationen >>>







Kontakt



QUINT-ESSENZ & ROBERT FRANZ Haus in Hadersfeld

Dietmar Forster, Hauptstraße 81, 3422 Hadersfeld
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 - 12 Uhr

Bitte mit telefonischer Voranmeldung!
Telefon: 0676/55 47 379
E-Mail >>>

Anfahrt:
Direkt vor dem Haus sind Kundenparkplätze


QUINT-ESSENZ & ROBERT FRANZ Shop in Wien

Dietmar Forster, Anzengrubergasse 28, 1050 Wien
Telefon: 01/5441990
Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 10 - 18, Sa 10 - 14 Uhr.




Besucherzähler